Verein für Deutsche Schäferhunde

Ortsgruppe Kolbermoor e.V.

LG Bayern-Süd

Verdauungsorgane

Im Bereich der Maulhöhle befinden sich die kräftig ausgebildeten Zähne, von denen die Hakenzähne oder Fangzähne auffallen. Besondere Bedeu-tung für die Nahrungsaufnahme haben im Oberkiefer und Unterkiefer die Reißzähne, mit denen die Hunde die Nahrung abreißen. Diese Nahrung wird in der Maulhöhle eingespeichelt (Speicheldrüsen) und dann durch die Speiseröhre in den Magen transportiert, wo die Verdauung eingeleitet wird. Die Nahrung wird im Dünndarm mit den Abschnitten Zwölffingerdarm (11), Leerdarm und Hüftdarm weiter aufgespalten, wobei Verdauungs-säfte aus der Leber (9) und der Bauchspeicheldrüse helfen. Im Dickdarm mit den Abschnitten Blinddarm, Grimmdarm und Enddarm (12) wird die Verdauung beendet und die nicht verdauten Reste werden zum Kot eingedickt. Leber (9) und Bauchspeicheldrüse unterstützen durch Abgabe be-stimmter Säfte die Verdauungstätigkeit.

 

Quelle: Anja Müller, Siefersheim, www.wingertshaus.de

  1. Ohrspeicheldrüse 

  2. Unterkieferdrüse  

  3. Unterzungendrüse 

  4. Oberkieferbackendrüse 

  5. Vorderer Lungenlappen
  6. Mittlerer Lungenlappen
  7. Hinterer Lungenlappen  

  8. Herz   
  9. Rechte Leberhälfte
10. Magen
11. Zwölffingerdarm
12. Enddarm            

13. Netz
14. Niere

15. Harnleiter
16. Blase

Verein für Deutsche Schäferhunde

Ortsgruppe Kolbermoor e.V.

Feilnbacher Straße 9

83043 Bad Aibling

Tel.: 08023/ 10 80

kfz.fischer@t-online.de 

Infos für Mitglieder

zur Zeit keine Infos vorhanden 

Termine

ab 13.04.2019

Erziehungskurs für Hunde aller Rassen 

auf dem Trainingsgelände der OG Kolbermoor